Verso 1.8 Automatik - "Check VSC System" - Motor startet nicht!

  • Heute wende ich mich als ehemaliger Verso-Fahrer im Auftrag meiner Eltern an euch: Sie fahren einen AR2 von 2014 mit dem 1.8l Motor und Automatik (aber kein Keyless). Bisher kaum Probleme, wie von Toyota gewohnt.


    Problem 1

    ABER: Heute, nach einer kurzen Fahrt von 10km stellten sie den Verso auf einem topfebenen Parkplatz ab. Nach Rückkehr zum Auto (ca. 2 Stunden vergangen) lässt sich der Verso nun nicht mehr starten. Schlüsseldreh, irgendetwas rattert wie verrückt, die Beifahrerairbaganzeige flackert im Takt mit dem metallischen Rattern.


    Im Display des Bordcomputers steht sporadisch: "Check VSC System".


    Leider steht diese Fehlermeldung innerhalb des Toyota-Universums für viele Fehler.


    Problem 2:

    Die Garantie von Toyota wurde nicht auf 5 Jahre verlängert.


    Kann hier jemand zur Lösung des Problems beitragen? Was ist mit dem Abklemmen der Batterie zwecks Neustart aller Systeme?


    LG

    Versojaner

  • Danke für die Antworten. Anlasser dreht, Batterie hat Saft. Ich werde heute den ACE kommen lassen (Vater ist Mitglied). Mal schauen, ob eine Pannenhilfe reicht. Wenn nicht, geht es in die Werkstatt, leider.


    Das Auto hat noch nicht mal 40.000km runter...... :(

  • Hi, was kam denn raus? Ich hatte mal ähnliche Symptome

    da hatte die Batterie nicht genug Saft.

  • Ganz genau. Pannendienst war gerade da: Es ist die Batterie.


    Kleine Korrektur meinerseits:

    - der Verso ist EZ: 08/13

    - die originale Batterie von 2012 (!)

    - der Wagen hat erst 36.000km, das ist auch der Knackpunkt: zuviel Kurzstrecke.


    Sie liefert nicht mehr genügend Saft für den Startvorgang, alle anderen Verbraucher werden jedoch ausreichend bedient.

    Jetzt muss eine Neue her: Habt ihr Vorschläge für mich (verbaut ist eine 60 AH-Batterie von Varta)?

  • 60 AH-Batterie von Varta! Oder eben 60 AH von einem anderen Hersteller - bei Kurzstrecke werden alle einen frühen Tod erleiden (habe in meinem Traktor - ebenso sehr seltene und kurze Einsätze - eine "Langzeit"-Batterie drin. Funktioniert bisher, denke aber, jede andere tut es auch). Nach 6 Jahren eine neue - das wäre, zumindest für mich, ein kleines Übel - da würde ich auch alle 5 Jahre eine sehr "billige" in Kauf nehmen... ;)