Modellwechsel

  • Hallo Leute,


    ich möchte im Jahr 2018 ein neues Auto kaufen und habe auch den VERSO in Betracht gezogen. Ich finde das Auto ganz schön. Es ist noch relativ kompakt in den Außenabmessungen und trotzdem innen ganz familientauglich. Die Front nach dem Facelift 2013 ist auch ganz gelungen. Was ich nicht verstehe ist, dass der VERSO in Deutschland kaum Beachtung findet und sich sehr wenig verkauft. Kaum jemand kennt ihn.


    Meine Frage ist, der Verso ist ja schon sehr lange am Markt, seit 2009 mit einem Facelift 2013. Hat schon jemand gehört, wann es einen Modellwechsel geben soll, das wäre ja normalerweise mal an der Zeit. Oder wird das Modell jetzt irgendwann komplett eingestellt?


    Buschi

  • Servus,


    die Produktion vom Verso ist schon quasi eingestellt. in Deutschland kannste den schon seit August nicht mehr bestellen. Es gibt nur noch den Abverkauf beim Händler von Fahrzeugen die schon da stehen.


    Ob Toyota einen Nachfolger rausbringt ist fraglich, da es zum einen den Prius+ und zum anderen den Pro Ace gibt.


    Wenn du also einen möchtest, dann gehe zum Händler und frage nach. evtl. hat der noch einen Neuen rumstehen und hebt den für dich bis 2018 auf.

    Viele Grüße

    Stefan



    Meine Verso-Geschichte
    ab 04.2012 bis 09.2014 Verso Travel AR2mit 1.8l Benziner: 
    ab 09.2014 bis 06.2017 Verso Skyview AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:   
    ab 06.2017 Verso Edition S AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:   

  • Der Prius+ gefällt mir vom design her gar nicht, der hybrid antrieb würde mir schon gefallen, der Proace ist schon wieder ne ganze nummer größer, richtung vw bus. Damit in engen parkhäusern ist bestimmt keine freude. Da würd ich schon eher richtung RAV4 hybrid tendieren.

  • Schade, ich hatte gehofft, dass es 2018 endlich einen Nachfolger mit Hybridantrieb gibt, nachdem es mittlerweile fast die gesamte Modellpalette von Toyota mit Hybrid gibt.

  • Warum bekommt man dazu keinerlei Infos auf der deutschen Toyota Internet Seite. Auf der Seite des Produktionsstandorts TMMT in der Türkei sieht auch alles ganz normal aus, es werden die 3 Modelle "Verso", "Corolla" und "C-HR" aufgelistet in der aktuellen Produktion.☹

  • Da würde ich....................... Toyota fragen. Wir haben alle von unseren Händlern gehört es

    gibt 1.) den Verso nicht mehr und 2.) keinen Nachfolger. (Weil die Leute alle SUVs kaufen

    sagt mein Händler).

  • Was würdet Ihr im Toyota Angebot als Alternative sehen?


    PRIUS ... größe ist ok, aber tiefe sitzposition, hinten flaches dach, design gewöhnungsbedürftig

    PRIUS+ ... wurde auch ewig nicht erneuert, basiert noch auf der generation 3, kein schönes design, größe mit 4,65 schon 19 cm länger als der verso, das typische taxi modell, wird kaum privat gefahren

    RAV4 ... auch größere abmessungen als der verso, mit 4,61 noch etwas kompakter als der PRIUS+, hohe sitzposition und viel platz, aber im Stadtverkehr schon ziemlich sperrig

    C-HR ... zu klein als Familienauto

    AURIS TS ... ist zwar fast so lang wie ein RAV4, aber nur kurzer radstand und damit kleiner innenraum, viel kofferraum

  • Wie wäre es mit dem Kia Carens. Der Innenraum ist variabel,bis zu sieben Sitze,ca.4,50 lang,ist ein Van und neu ab ca.20000 Euro,7Jahre Garantie

  • Mein persönlicher Favorit ist der RAV, auch weil aus Japan, danach

    folgt gleich der Auris TS, denke der ist am alltagstauglichsten.

  • Ja der RAV4 ist auch mein Favorit, dann gleich als Hybrid. Er ist vom Design her ein ganz normaler SUV und nicht so extrem designed, wie die Prius Modelle. Der Auris würde für mich nicht in Frage kommen, da ich immer niedrige Autos gefahren habe, und endlich mal eins mit einer höheren Sitzposition, also Kompakt-Van oder Kompakt-SUV haben wollte.

  • Kann ich gut nachvollziehen. Zum Hybrid, die Tarife dafür sind ja noch eher heftig, ich bekomme

    noch ein Angebot über einen RAV 4 2.0 Benziner 4X4, der liegt als 2 jähriger gut 14.000 unter einem

    neuen Hybrid und 10.000 unter einem Vorführer. Die Differenz füllt also noch einige Tanks.

  • Ja das mag sein, aber gerade der Hybridantrieb ist schon faszinierend und besonders im Stadtverkehr sehr komfortabel zu fahren. Der Verbrauchsvorteil ist wahrscheinlich nicht riesig. Ich hatte ja immer gedacht, es würde einen Verso Nachfolger geben mit Hybrid, da ja fast alle Toyota Modelle mittlerweile mit Hybrid lieferbar sind.

  • Guck beim RAV4 Hybrid mal hinter die 2. Sitzreihe. Da sind die Akkus in einer wunderschönen Stufe verbaut. Ordentlich durchladen geht nicht mehr. Ich stand vor dem gleichen Problem. Ich wollte doch nur einen neuen Verso Hybrid haben. War mit meinen Versos immer zufrieden. mehr Auto brauche ich nicht. Der RAV4 ist mir zu groß und außerdem mag ich diese Panzer-SUVs grundsätzlich nicht. Dann habe ich gesehen, daß ich für den Preis eines ordentlichen RAV4 auch eine B-Klasse bekomme. Dann eben kein Toyota mehr. Eigentlich wollte ich die Marke nicht wechseln, aber jetzt bekomme ich wieder die gleiche Bauart, wie beim Verso.

    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    Kurt Tucholsky (1890–1935)

  • Ja die Größe stört mich auch beim RAV4, wenn man dann mal in engen Bereichen fahren muss oder den 70er Jahre Parkhäusern, wird das bestimmt nicht so angenehm sein, dann müsste man zumindest als Hilfe auch das 360 Grad Kamerasystem haben. Gerade die Breite mit Spiegeln von 213 ist schon heftig.